[Review] Resident Evil 5

Resident-Evil-5

Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Plattform: PlayStation 4 (Testplattform), PlayStation 3, Xbox One, Xbox 360, PC
Release: 28. Juni 2016
Das Spiel wurde uns vom Publisher zur Verfügung gestellt.

Darauf haben wir gewartet! Resident Evil 5, einer der beliebtesten Titel der Reihe, wurde nun neu aufgelegt und auf PlayStation 4 und Xbox One portiert. Ob es sich lohnt, die Portierung des Zombie-Survival Klassikers zu kaufen, werden wir uns hier mal genauer anschauen. Eines ist mir aber direkt aufgefallen: es sieht ziemlich hübsch aus!

[Weiterlesen]

[Review] Doom

Ich weiß, ich bin spät dran. Das ist aber nicht unbedingt ein Zufall.

DOOM

Entwickler: id Software
Publisher: Bethesda
Plattform: PC (Testplattform), Xbox One, PlayStation 4
Release: 13. Mai 2016
Das Spiel wurde uns vom Publisher zur Verfügung gestellt.

Doom ist jetzt schon über zwei Wochen auf dem Markt, im Videospiel-Bereich eine Ewigkeit. Jeder dürfte jetzt das Spiel entweder gekauft oder aus guten Gründen nicht gekauft haben, beim übernächsten Steam-Sale wird es schon 40% günstiger zu erwerben sein, alle Reviews sind erschienen, alle Let’s Plays fortgeschritten oder gar schon beendet, und während die geschätzten Kollegen von Polygon noch fleißig üben, wie man es spielt, ist der Segen über das vielleicht wichtigste und spannendste Spiel der letzten Jahre größtenteils gesprochen. Urteil: supi! Fluppt jut!

Veto. Wer unserem Twitter-Account folgt und in den vergangenen Wochen in seine Timeline geschaut hat, für den dürfte es kein Geheimnis mehr sein, wie mein Stand dazu ist. Ich hatte mir als derjenige von uns, der dem neuesten Titel der legendären Shooter-Marke vielleicht am innigsten (oder zumindest am blauäugigsten) seit fast zwei Jahren entgegengefiebert hatte – allen Horrormeldungen und drei katastrophalen Multiplayer-Beta-Phasen zum Trotz – wirklich Hoffnungen gemacht und sogleich vorgenommen, eine Kritik über dieses offiziell vierte Doom zu schreiben.

[Weiterlesen]

[Review] New Style Boutique 2:
Mode von Morgen

NewStyleBoutique2_Titel

Entwickler: Nintendo SPD Group No.2, syn Sophia
Publisher: Nintendo
Plattform: Nintendo 3DS
Release: 20. November 2015
Das Spiel wurde uns vom Publisher zur Verfügung gestellt.

Was passiert, wenn man von der Oma einen seltsamen Schlüssel geschenkt bekommt und mit diesem ihr altes Puppenhaus öffnet? Richtig, man wird zur Mini-Version seiner selbst geschrumpft und von einer jungen Frau in ein sehr modisches Paralleluniversum eingeladen. So schräg beginnt New Style Boutique 2. Das eigenständige, kreative Leiten einer kleinen Boutique hat sich schon im Vorgänger sehr großer Beliebtheit erfreut und der Nachfolger setzt alles daran, alles etwas größer und alles etwas besser zu machen.

Die Rahmenhandlung ist leider auch dieses Mal nicht sonderlich nennenswert, auch wenn sie mit dem Paralleluniversum, in welches man quasi hineingeschrumpft wird, ziemlich abgefahren ausfällt. Aber es wird wohl kaum jemanden geben, der dieses Spiel wegen seiner guten Story spielt, und deshalb wird dieses kleine Manko problemlos wieder ausgebügelt. Erstaunlich frisch, schöner und belebter ist hingegen die Stadt, in der man durch das Knüpfen von Kontakten und fleißigem Einkleiden viele kleine, süße Geschichten am Rande erleben kann, die dem Ganzen einen sehr lebendigen Touch verleihen. Hierdurch fühlt man sich – trotz lahmer Story – toll in die Welt eingebunden.

[Weiterlesen]

[Review] Batman: Arkham Knight

Batman Arkham Knight

Entwickler: Rocksteady
Publisher: Warner Int.
Plattform: PC, PlayStation 4, Xbox One (Testplattform)
Release: 23. Juni 2015

Hätte dieses Spiel ein Gesicht, es wäre das von Two-Face. Batman: Arkham Knight war das Spiel und Unspiel des Jahres 2015 gleichermaßen und hat einen beispiellosen Leidensweg durchgemacht, über den fast genug gesagt ist. Aber nur fast. Kurze Zusammenfassung: der finale Teil der verdienstvollen Arkham-Serie der Rocksteady Studios, die im Jahr 2009 mit Batman: Arkham Asylum einen furiosen Anfang nahm und 2011 mit Arkham City fortgesetzt wurde, erschien nach langer Entwicklungszeit im Juni 2015 – und war eine technische Katastrophe.

Das erstmals in der Reihe vollständig simulierte und aufwendig gestaltete Gotham City sah zwar fantastisch aus und das neu in die Reihe eingeführte Batmobil erweiterte das bekannte Spielprinzip um eine aufregende neue Perspektive, doch spielte sich das heiß ersehnte Endprodukt auf dem PC wie eine Screenshot-Präsentation auf einer Spiele-Messe. Von Frame-Einbrüchen konnte nicht mehr die Rede sein, eher von einem fast wie ein Versehen wirkenden gelegentlichen Anstieg der bewegten Bilder.

[Weiterlesen]