Über Crash Bandicoot, Remakes und mehr

CrashBandicootLogo

 

Wie alle anderen auch blickte ich mit gespielter Skepsis und insgeheim geradezu kindlicher Vorfreude auf die neue Ausgabe der alljährlichen Gaming-Orgie, die wir liebevoll E3 nennen.

Ihr kennt das Ritual. Ihr zelebriert wildeste Fantasien von möglichen Ankündigungen in der Hoffnung, derjenige zu sein, der es hinterher bereits vorher gewusst hat, spielt Bingo und tut so, als ob euch diese ganze Hysterie kein bisschen beeindrucken könnte, während ihr privat bereits den Schlafrhythmus umstellt, um um 4 Uhr früh Gameplay vom neuen Dishonored sehen zu können, obwohl ihr genau wisst, dass es schon einen Tag später sowieso überall im Internet zu finden sein wird.

Und natürlich gehört man einer Gruppe an, die alles, das nicht zur eigenen Gruppe gehört, mit Ignoranz oder Ablehnung straft. Ich gehöre zu so mancher Gruppe, so zum Beispiel zu den unverbesserlichen Gutmenschen, die bezüglich des dritten Serienteils einer bestimmten Ego-Shooter-Reihe noch nicht aufzugeben imstande waren.

Erstmals in diesem Jahr gehörte ich auch zu der Microsoft-/Xbox-Posse, die sich die Sony-Konferenz aus den gleichen Gründen ansieht wie ein Dortmund-Fan ein Schalke-Spiel: man will sich daran ergötzen, wie der Konkurrent auf die Fresse fällt. Wobei die Hoffnung auf ein Debakel bei Schalke deutlich berechtigter ist als bei Sony: Kojimas neuer Arbeitgeber ist bekannt dafür, die anderen Präsentationen sich gemütlich abstrampeln zu lassen, um dann am Ende mit einem selbstzufriedenen Siegerlächeln und maximaler Kaltschnäuzigkeit den metaphorischen Pott nach Hause zu holen. Ich sage nur: „299,-“…

[Weiterlesen]

[Review] Resident Evil 5

Resident-Evil-5

Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Plattform: PlayStation 4 (Testplattform), PlayStation 3, Xbox One, Xbox 360, PC
Release: 28. Juni 2016
Das Spiel wurde uns vom Publisher zur Verfügung gestellt.

Darauf haben wir gewartet! Resident Evil 5, einer der beliebtesten Titel der Reihe, wurde nun neu aufgelegt und auf PlayStation 4 und Xbox One portiert. Ob es sich lohnt, die Portierung des Zombie-Survival Klassikers zu kaufen, werden wir uns hier mal genauer anschauen. Eines ist mir aber direkt aufgefallen: es sieht ziemlich hübsch aus!

[Weiterlesen]

[Review] Doom

Ich weiß, ich bin spät dran. Das ist aber nicht unbedingt ein Zufall.

DOOM

Entwickler: id Software
Publisher: Bethesda
Plattform: PC (Testplattform), Xbox One, PlayStation 4
Release: 13. Mai 2016
Das Spiel wurde uns vom Publisher zur Verfügung gestellt.

Doom ist jetzt schon über zwei Wochen auf dem Markt, im Videospiel-Bereich eine Ewigkeit. Jeder dürfte jetzt das Spiel entweder gekauft oder aus guten Gründen nicht gekauft haben, beim übernächsten Steam-Sale wird es schon 40% günstiger zu erwerben sein, alle Reviews sind erschienen, alle Let’s Plays fortgeschritten oder gar schon beendet, und während die geschätzten Kollegen von Polygon noch fleißig üben, wie man es spielt, ist der Segen über das vielleicht wichtigste und spannendste Spiel der letzten Jahre größtenteils gesprochen. Urteil: supi! Fluppt jut!

Veto. Wer unserem Twitter-Account folgt und in den vergangenen Wochen in seine Timeline geschaut hat, für den dürfte es kein Geheimnis mehr sein, wie mein Stand dazu ist. Ich hatte mir als derjenige von uns, der dem neuesten Titel der legendären Shooter-Marke vielleicht am innigsten (oder zumindest am blauäugigsten) seit fast zwei Jahren entgegengefiebert hatte – allen Horrormeldungen und drei katastrophalen Multiplayer-Beta-Phasen zum Trotz – wirklich Hoffnungen gemacht und sogleich vorgenommen, eine Kritik über dieses offiziell vierte Doom zu schreiben.

[Weiterlesen]