[Review] Pokémon Picross

Pokemon Picross

Entwickler: Jupiter
Publisher: Nintendo
Plattform: Nintendo 3DS
Release: 03. Dezember 2015

Das Wichtigste vorweg: Pokémon Picross ist kein Pokémon-Spiel und auch wenn es ein gratis Download aus dem eShop ist, kann man das Spiel nur mit Einschränkungen als free2play-Titel einordnen.

Seit der Ankündigung des Spiels habe ich sehnsüchtig darauf gewartet, es endlich herunterladen und spielen zu können. Picross scheint im Westen leider nicht so beliebt zu sein wie in Japan, weswegen einige der Picross-Titel von Nintendo bei uns gar nicht erst veröffentlicht wurden. Bei Pokémon Picross sollte das aber glücklicherweise nicht der Fall sein. Für alle, die es nicht kennen: Picross, manchmal auch unter der Bezeichnung „Nonogramm“ bekannt, ist ein Logikrätsel, wo man anhand von Ziffern am Rand einer Tabelle Felder einfärben muss, sodass am Ende ein Bild entsteht. Bei der klassischen Variante entsteht am Ende ein Schwarz-Weiß-Bild aus eingefärbten und nicht eingefärbten Kästchen. Es gibt allerdings auch Abwandlungen, wo mit unterschiedlichen Farben gearbeitet wird.

[Weiterlesen]

[Review] Rodea the Sky Soldier

Titlescreen

Entwickler: Kadokawa Games, Prope
Publisher: NIS America
Plattform: Nintendo 3DS (Testplattform), Wii U
Releasedatum: 13. November 2015
Das Spiel wurde uns vom Publisher zur Verfügung gestellt.

Habt ihr schon mal versucht, eine Herztransplantation durchzuführen? Mit einem Toaster als Werkzeug? Während Daniela Katzenberger enthusiastisch neben euch den Text von „Wadde hadde du de da?“ zitiert? Nein. Tja. In etwa so fühlt es sich an, Rodea the Sky Soldier zu spielen.

Das Spiel startet mit einem Tutorial, was gleichermaßen in die Steuerung und die Story einführen soll. Für die Sprachausgabe der Figuren kann man zwischen Japanisch und Englisch wählen, während Untertitel zusätzlich noch in Französisch und Deutsch vorhanden sind. Die Story mutet einigermaßen simpel an: hübsche Prinzessin mit wichtigem magischen Artefakt droht entführt zu werden. Rodea, der Held, soll sie retten, versagt jedoch im letzten Moment und wird von der Prinzessin mit der einen Hälfte des magischen Artefakts und dem Auftrag, sie und die Welt zu retten weggeschickt, bevor die Entführer die Oberhand gewinnen.

[Weiterlesen]

[Review] Animal Crossing: Happy Home Designer

Oder: Tine Wittler goes Animal Crossing

HHDHead

Entwickler: Nintendo EAD Group 2
Publisher: Nintendo
Plattform: Nintendo 3DS
Releasedatum: 2. Oktober 2015
Das Spiel wurde uns vom Publisher zur Verfügung gestellt.

Seit New Leaf (dem letzten Hauptteil der Animal-Crossing-Serie) hat sich viel getan: Den zahlreichen Bewohnern ist aufgefallen, dass sie kein Talent dazu haben ihre Häuser selbst einzurichten. Der findige Waschbär Tom Nook hat diesen Trend rechtzeitig erkannt und sein Imperium um ein Büro für Inneneinrichtung und Bauplanung erweitert. In genau diesem Büro fängt man als Spieler an zu arbeiten.

Gegenüber den Spielen der Hauptreihe kann man hier zu Spielbeginn sein Aussehen selbst frei wählen. Dabei stehen einem grafisch alle Gesichtszüge, Frisuren, Augen und Haarfarben zur Verfügung, die es auch in New Leaf gab. Generell orientiert sich die Grafik des Spiels sehr an dem Spiel der Hauptserie, denn auch für Möbel, sonstige Einrichtungsgegenstände, Bewohner und Gebäude werden größtenteils dieselben Grafiken verwendet. Dafür bietet das Spiel insgesamt aber eine viel größere Auswahl und auch der Bewohner-Pool ist gewachsen.

[Weiterlesen]