GF061 Preview-Event bei Nintendo

Am vergangenen Mittwoch waren wir zu Gast bei Nintendo in Frankfurt, wo wir die Gelegenheit hatten, ein paar der kommenden Titel für Wii U und 3DS anzuspielen. In diesem Podcast plaudern Max, Patti und unser Stargast Kevin von StreetPass Germany über das Event und gehen hierbei auch auf Fragen ein, die uns via Facebook und Twitter aus der Community erreicht haben. Mit dabei sind Spiele wie Pokémon Tekken, Twilight Princess HD, Hyrule Warriors LegendsYo-Kai Watch und noch einige andere.

Um künftig keine Folge unseres Podcasts zu verpassen, empfehlen wir euch ein Abo bei iTunes oder einem anderen Podcatcher eurer Wahl. Wenn ihr die sozialen Netzwerke dieser Welt ebenso wie wir als euer zweites Zuhause bezeichnet, solltet ihr uns auch auf Facebook und Twitter folgen.

[Review] Project Zero: Priesterin des schwarzen Wassers

nuregarasu

Entwickler: KOEI Tecmo
Publisher: Nintendo
Plattform: Wii U
Release: 27.September 2014 (Japan), 22.Oktober 2015 (Amerika/eShop), 30. Oktober 2015 (Deutschland)
Das Spiel wurde uns vom Publisher zur Verfügung gestellt.

Asiaten und ihre Liebe zur Fotografie – Ein ewig währender Stereotyp. Kombiniert man diesen mit einer typisch japanischen Horrorgeschichte, kommt man ungefähr auf das, was Project Zero ausmacht: eine exklusive Sightseeing-Tour für angehende Geisterjäger. Priesterin des schwarzen Wassers ist nun schon der 5. Haupttitel in der hierzulande nicht unbedingt überragend bekannten Survival-Horror-Reihe. Während die ersten drei Teile auf der PlayStation 2 auch noch ihren Weg nach Deutschland fanden, kam der 4. Teil für die Wii erst gar nicht mehr bei uns in Europa auf den Markt.

“[Review] Project Zero: Priesterin des schwarzen Wassers” weiterlesen

[Review] Devil’s Third

SI_WiiU_DevilsThird

Entwickler: Valhalla Game Studios
Publisher: Nintendo
Plattform: Wii U (Testplattform), PC
Release: 28. August 2015
Das Spiel wurde uns vom Publisher zur Verfügung gestellt.

Gelassen zündet sich Ivan eine Zigarette an, während er für eine kurze Verschnaufpause hinter einer Deckung kauert, um im nächsten Moment die anstürmenden Feindeshorden in ihre blutigen Einzelteile zu zerlegen. Das sind die trashigen Momente in Devil’s Third, das sind aber auch gleichzeitig die besten. Das neueste Werk vom Schöpfer von Dead or Alive und Ninja Gaiden – Tomonobu Itagaki – ist nicht nur purer Trash, sondern oft auch unfreiwillig komisch und frustrierend.

An dieser Stelle werde ich versuchen, die Geschichte wiederzugeben. Fangen wir mal so an: Ivan, ein glatzköpfiger, mit Tattoos übersäter Russe, der mal in einer Milizgruppe gedient hat, wurde wegen Terrorismus dazu verdonnert, lebenslang in Guantanamo Bay einzusitzen. Da er aber nicht nur gerne Schlagzeug spielt, sondern auch mit Katana und Schusseisen nahezu perfekt umgehen kann, wird er von der US-Regierung rekrutiert, als eine russische Terror-Organisation einen weltweiten Terrorangriff startet. Es stellt sich nämlich bald heraus, dass diese Leute Ivans Ex-Kollegen sind. So weit, so klischeehaft und absolut verworren. Die Geschichte bleibt bis zum Ende platt und nicht besonders fesselnd, aber Ivan ist halt trotzdem eine coole Socke.

“[Review] Devil’s Third” weiterlesen

[Review] Yoshi’s Woolly World

yoshi

Entwickler: Good-Feel Inc.
Publisher: Nintendo
Plattform: Wii U
Release: 26. Juni 2015

Kamek ist das, was man landläufig eine Bitch nennt. Ein zwielichtiger Hexer auf einem Besen, der sich der Gefolgschaft Bowsers angeschlossen hat. Eines Tages überrascht er die friedvollen Woll-Yoshis auf ihrer Insel und dröselt sie alle auf. In Portionen von jeweils fünf Wollknäueln verteilt er sie auf die unterschiedlichen Level, und es liegt nun an uns, mit dem einzig verbliebenen Yoshi die anderen zu retten.

Es besteht die Chance, dass ich das in diesem Text häufiger erwähne, aber Yoshi’s Woolly World ist vermutlich das süßeste Spiel ever, auch von allen, die da noch kommen werden. Das fängt an mit den verschiedenen Yoshis, die man durch das Sammeln sämtlicher Wolle in den Leveln freischalten kann. Wer sich zum Beispiel nicht auf der Stelle in Melonen-Yoshi verliebt, hat offenbar kein Herz. Aber auch sonst gibt es noch viele bunte Alternativen, zwischen denen man sich oft kaum entscheiden kann.

“[Review] Yoshi’s Woolly World” weiterlesen

[Review] Kirby und der Regenbogen-Pinsel

Vergesst alles, was ihr je aus Knete gebaut habt, und schaut euch das hier an!

Kirby und der Regenbogen-Pinsel

Entwickler: HAL Laboratory, Nintendo
Publisher: Nintendo
Plattform: Wii U
Release: 8. Mai 2015
Das Spiel wurde uns vom Publisher zur Verfügung gestellt.

Mit Kirby habe ich mich in der Vergangenheit nicht unbedingt viel beschäftigt. Um genau zu sein, war der Regenbogen-Pinsel mein erstes Kirby-Spiel. Das erklärt vermutlich auch, warum in meinem Kopf noch das Vorurteil vorhanden war, Kirby sei wirklich nur etwas für kleine Kinder ohne viel Anspruch. Nun weiß ich nicht, wie es bei älteren Titeln aussieht, aber in Sachen Regenbogen-Pinsel sollte ich mich gewaltig getäuscht haben.

Eines schönen Tages, unsere rosa Knutschkugel ist gerade im Begriff, einen saftigen Apfel zu verspeisen, öffnet sich der Himmel und ein bis dato unbekannter Bösewicht raubt der Welt die Farbe und verwandelt alles und jeden in Stein. Bevor sich das Loch wieder schließt, schafft es eine feenartige Gestalt in Form des Regenbogen-Pinsels gerade noch heraus und haucht – verfolgt von zwei riesigen Händen – Kirby und seinem Freund wieder Leben ein. Den versteinerten Apfel bedenkt sie dabei leider nicht, weshalb Kirby darauf wohl noch ein wenig warten muss. Schade.

“[Review] Kirby und der Regenbogen-Pinsel” weiterlesen

Mark macht Meinung: Splatoon-amiibo-Collection und Update-Inhalte

Splatoon Logo weiß

Dieser Artikel ist leider nicht verfügbar

amiibo – kaum ein Begriff spaltet die Nintendo-Fangemeinde zur Zeit mehr als dieses niedlich klingende Wort. Doch was dahinter steckt, wissen wir alle: Schweiß, Tränen und das verzweifelte, permanente Aktualisieren des Browserfensters, um die begehrten Figuren zu ergattern. Manche sind siegreich, viele gehen jedoch leer aus und sind – wenn ihnen das Glück online nicht hold war – auf den stationären Handel angewiesen. Doch auch dieser wird scheinbar willkürlich und nur in geringer Zahl mit den Figürchen bestückt.

Glücklicherweise war ich schnell genug, mir sämtliche „Splatoon“-amiibo vorzubestellen. Die Tatsache, dass es den Inkling-Tintenfisch nur in der Special Edition zusammen mit dem Spiel gibt, stieß mir zunächst sauer auf, da ich all meine Wii-U-Spiele bevorzugt im eShop kaufe. Glücklicherweise erbarmt sich jedoch ein Kumpel und kauft mir das Spiel ab – somit kann ich doch zur digitalen Version greifen und auf meinem Regal bleibt mehr Platz für weitere amiibo.

“Mark macht Meinung: Splatoon-amiibo-Collection und Update-Inhalte” weiterlesen